34. Ewald-Regely-Turnier

Die Lehrgemeinschaft Kreuzberg schied in der schwersten Vorrundengruppe sieg- und torlos aus und verfehlte damit die selbst gesteckte Zielstellung Viertelfinale. Verdienter Sieger des Turniers wurde erstmals die LG Marzahn, auf den Plätzen 2-4 folgten für viele unerwartet aber ebenso verdient die LG Charlottenburg, die LG Neukölln und das Allstar-Team. Am Abend feierten über 300 Schiedsrichter und Gäste die FußballNacht, welche wie das Turnier mit viel Aufwand von der LG Treptow organisiert wurde.

 

Die „Todesgruppe“ B hatte am Ende namhafte Opfer: Turnierfavorit Weißensee schied ebenso torlos aus wie unsere LG Kreuzberg. Mit je einem 0:0 gegen eben jene Weißenseer und die späteren Finalisten Charlottenburg und Marzahn beteiligten wir uns wie viele andere Turnierteilnehmer an fußballerischer Langeweile (40 Tore in 37 Spielen). Attraktive Akzente konnte lediglich das Allstar-Team mit dem Kreuzberger Sahin Cihangir und die LG Marzahn setzen. Eine 0:1-Niederlage gegen die LG Spandau, welche als Gruppendritter auch nicht die Finalrunde erreichen konnte, besiegelte unser Ausscheiden. Mit 3 Punkten und 0:1 Toren wurde unser junges, faires LG-Team Gruppenvierter und Turnierelfter. Mehr war leider in diesem Jahr nicht für uns drin. Für die LG Kreuzberg spielten: Severin Fischer, Dominik Höch, Helmut Husmann, Marcel Kammler, Robert Meisel, Jamil Nasser, Marcel Richter, Niklas Rotter, Tobias Siegel, Daniel Slodczyk.

 

Erstmals fand das Turnier im Hohenschönhausener Sportforum statt, das anschließende Fest im Abacus-Hotel am Tierpark. Die Halle war gut besucht, die Tanzeinlagen junger Damen ließen nicht wenige Männeraugen größer werden. Der Raum der FußballNacht war mit 335 verkauften Karten maximal gefüllt, so dass man zahlreiche Schiedsrichter wieder sehen konnte. Christian Bartsch führte durch das Programm aus Reden, Siegerehrungen und klanggewaltigen Einlagen von Beatboxern und Trommelkünstlern. Das umfangreiche Büfett mundete und DJ Lasse Koslowski fand den Geschmack der Tanzwilligen. Die LG Treptow kann mit ihrer Organisationspremiere voll zufrieden sein, für das Engagement sei ihr gedankt. Daniel Siebert von der LG Marzahn sicherte in seiner Siegerrede zu, dass seine Lehrgemeinschaft Marzahn die Organisation des 35. Ewald-Regely-Turniers übernehmen werde.

Team Kreuzberg 2009 Kein einfacher Stand für Tobias Siegel ... Erstmals verantwortlicher Coach: Marcel Richter

Geschrieben in LG-Mannschaft | Keine Kommentare »

33. Ewald-Regely-Turnier

Am Ende wurde das Team aus Kreuzberg 10., doch spiegelt dieser Platz nicht die gezeigte Leistung wider! Die Vorrunde wurde souverän überstanden, mit einem 2:1-Sieg gegen City-Nord (später im Halbfinale!) und einem 1:0-Sieg gegen Wedding/Oslo. Da waren die Voraussetzungen, die Zwischenrunde zu überstehen, glänzend. Doch die Ernüchterung folgte im nächsten Spiel: Die LG Spandau wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt, doch gelang ihr durch ein Freistoß-Tor das mehr als glückliche (und zurecht bejubelte) 1:0 – bittere Niederlage für Kreuzberg. Nun hatten die Kreuzberger den Druck, die verbleibenden Spiele der Zwischenrunde gewinnen zu müssen. Gegen die LG Pankow starteten wir nervös, schossen aber ein verdientes 4:0 heraus. Es kam zum Entscheidungsspiel gegen die LG Treptow, der ein Remis genügte. Es lief glänzend: Wir waren überlegen, und der Gegner kassierte eine 2-Minuten Strafe – 2:30 Min vor dem Abpfiff! Die einzige Unbeherrschtheit in unseren Reihen an diesem Tage ließ diese Chance nach wenigen Sekunden aber verpuffen, als auch wir erst Gelb und dann eine 2-Minuten-Zeitstrafe kassierten. So wehrte sich Treptow erfolgreich gegen das Ausscheiden und wurde mit dem 0:0 gegen uns und später mit dem Turniersieg belohnt. Glückwunsch in den Ostteil der Stadt – aber was für eine Chance haben die Kreuzberger vertan! Schade. Das Entscheidungsschießen um Platz 9 ging mit 0:2 gegen entthronte Reinickendorfer verloren. Dennoch überwiegt das positive Erlebnis bei diesem gut organisierten Turnier, das spieltechnisch gegen die Vorjahre allerdings deutlich abfiel.

Die LG Kreuzberg beim Regely-Turnier 2008
Obere Reihe (v.l.):
Coach Aaron Müller, Daniel Slodzcyk, Adrian Maxelon, Jamil Nassar, Marcel Richter
Untere Reihe (v.l.):
Stefan Paffrath, Tobias Siegel, Boris Meister, Gerrit Nobiling, Dominik Höch

Geschrieben in LG-Mannschaft | Keine Kommentare »